Support & FAQ​

Unter Konsent versteht man die freie und bewusste Zustimmung aller beteiligten Personen.

Konsent ist und bildet die Grundlage für eine sexpositiv und Safe(r) Space Umgebung.

Konsent ist ein aktives Ja, spezifisch und jederzeit reversibel.

Jeder Beteiligte darf seine Meinung ändern und die Zustimmung zurück nehmen, bzw. einer zuvor zugestimmten Handlung abbrechen.

Ein Schweigen oder Zögern ist keine Zustimmung.

Ebenso wenig kann man eine Person zur Zustimmung überreden oder gar unter Druck setzen.

Konsent heisst sich gemeinsam, positiv und informiert auf eine Erfahrung einlassen zu können.

Wer einen Safe(r) Space betritt, soll sich hier sicher fühlen, dass dieser Mensch nicht diskriminiert, beleidigt oder belästigt wird.

Ein Safe(r) Space gibt die Gelegenheit sich zu öffnen, auszutauschen und diesen dann auch gestärkt wieder verlassen zu können.

Die Grundlage eines solchen Raumes bildet immer aktiver Konsent.

Im Lovespace bieten wir euch einen entspannten, für euch reservierten, Rückzugsort, um dort zu zweit oder mehrt Gelerntes umzusetzen, gemeinsame Erfahrungen zu machen und Innigkeit zu erfahren.

Hier habt ihr auch abseits der Zimmer einen intimeren Rahmen, der euch rund um die Uhr zur Verfügung steht.

Im Lovespace findet ihr auch immer alles was ihr an Safer-Sex Utensilien brauchen werdet!

Alle aktuellen Informationen, Zeitpläne und etwaige Änderungen findest du jeden Morgen bei der Tagesprogramm-Vorstellung, am Info-Brett am Festivalgelände als Aushang und auf einem für das Festival eingerichteten Telegram-Kanal.

Den Einladungslink für letzteren bekommst du vor dem Festival per Email.

Um einen entspannten und möglichst sicheren, intimen Rahmen gewährleisten zu können, ist zur Teilnahme am Festival ein maximal 48h alter PCR Test mitzubringen.

Unsere Policy wird natürlich den zum Zeitpunkt des Festivals gültigen rechtlichen Bedingungen entsprechen und etwaige Änderungen werden vom Organisationsteam bekanntgegeben.

Unter Sexpositivität versteht man die Akzeptanz von Sexualität als Ausdruck zwischenmenschlicher Intimität, Konnektivität und Interaktion.

In sexpositiven Räumen wird Menschen die Möglichkeit gegeben, ihre Sexualität auch in einem sozialen Setting sicher und konsensual auszuleben.

Wichtig hierbei ist, dass der Fokus auf das Bieten von Möglichkeiten und zwischenmenschlicher (Selbst-)Erfahrung liegt und Sexualität nur EINE Ausdrucksform davon ist.

Frei nach dem Motto: Alles kann, nichts muss.

Kink ist eine alternative Bezeichnung für BDSM, also dem Spiel mit Führung und Hingabe, Schmerz und anderen Sinneswahrnehmungen, sowie dem Fesseln und Bewegungseinschränken, sei es mit Seilen oder anderen Hilfsmitteln.

Beim “Conscious Kink” wird hierbei der Fokus auf die zwischenmenschliche Verbindung, Gefühlsempfindungen und dem Spüren gelegt, sowohl bei einem selbst als auch bei dem Gegenüber.

Auf dem gesamten Festival gilt ein Foto und Video-Verbot, einzige Ausnahme bilden Aufnahmen in privaten Bereichen (Zimmer, Zelt, Camper) wenn alle abgebildeten Personen ihre Zustimmung dazu gegeben haben.

Alkohol ist zu bestimmten Zeitpunkten während des Festivals in geringen Dosen erlaubt, jedoch ist alkoholisiertes Teilnehmen an Workshops untersagt.

Illegale Substanzen sind zu keinem Zeitpunkt des Festivals erlaubt.

Bis zum 21.6.2022 wird bei Stornierung eine Bearbeitungsgebühr von 50 EUR von der Anzahlung einbehalten, bei Stornierungen später als 21.6.22 wird der gesamte Festivalbeitrag fällig.

Ersatzpersonen für gebuchte Tickets können dem Organisationsteam vorgeschlagen werden, bei bestätigter Übernahme wird die Anzahlung komplett erstattet.

Infos zu Adresse, Parkplätze, Züge und Mitfahrbörse findest du hier.

SUPPORT UND FRAGEN

Wenn es noch offene Fragen gibt erreichst du uns unter dem Button unten oder du schickst uns direkt eine Email an festival@expand-connect.eu