Deine Workshopleitungen

Kathrin Steiner

Kathrin Jharna Steiner​

– Initiatorin des Festivals
– Festivalorganisatorin

– Workshops:
Heart2Heart: Connect!,
Berührung & Full Body Energy Flow-Tantra Massage-Intro

Ich bin viel und vielfältig.

Ich habs mir gezeigt, dass ich denken kann, führen kann, hab erfahren dürfen wie schön auch das Gegenteil ist: Hingabe, gar nichts denken, sein.

Viele Ausbildungen (2 Studien, div. Sportausbildungen, Berührungs“arbeit“ – Tantra Massage, Integrative Körperarbeit u.a., Yoga, Aufstellungsleitung,…), Erfahrungen hierin, Jahrzehnte lang, Arbeit in Bereichen, die sich ausschließen – und dann doch vereinbar sind. Ich mag das, diese Gegensätze. 🙂

Was ich mache:

Mit Menschen arbeiten, etwas bewegen, verändern oder einfach erkennen lassen.

Räume eröffnen: für Ent-wicklung, um Schritte zu machen, sich kennenzulernen, andere Menschen zu treffen, sich und andere zu finden – um zu leben.

Raum halten, Raum geben. Mutig sein und vertrauen.

Ich vertraue darauf zu tun was zu tun ist – für Heilung und Frieden, inneren Frieden.

Zusammen kommen & für sich sein: um ins Spüren zu kommen, um zu hören was niemand sagt, zu verstehen was ist.

Ich liebe zu tun was Sinn macht, was nährt, was Entwicklung fördert und ins Sein bringt.

Vieles kann, nichts muss.

Mein Tun soll sinnvoll, hilfreich und nährend für alle sein – auch für mich.

In Liebe sein – ein Weg. Am Weg.

Sascha Schmid

Workshops: Nähe durch Grenzen,
Folienmumifizierung – Lass dich umhüllen

Sexualität und Körperlichkeit sind schon lange fixe Bestandteile meines Lebens. BDSM war dabei vor ca. 25 Jahren mein Ausgangspunkt, mittlerweile habe ich mich intensiv mit verschiedenen Bewusstseinszuständen, Atmung und emotionalen Prozessen beschäftigt. Andere Interessensgebiete von mir sind (gewaltfreie) Kommunikation, Feminismus, Beziehungsmodelle, Konsens, sowie gender- und queerrelevante Themen.

Nach meinem Informatikstudium an der TU-Wien und einigen Jahren Arbeit im IT-Bereich hat mein Interesse am Kontakt mit anderen Menschen immer mehr zugenommen, was letztendlich beruflich und privat zu einer kompletten Neuorientierung geführt hat.

2017 habe ich bei der Österreischischen Buddhistischen Religionsgesellschaft die Ausbildung zum Sterbe- und Trauerbegleiter absolviert.

Im Frühling 2018 habe ich die Ausbildung zum Zertifizierten Sexological Bodyworker in Berlin bei Mareen Scholl und Robin begonnen. Im Herbst 2019 war ich mit der abschließenden Praxisphase fertig und bin immer noch begeistert darüber, wie sich in diesem Beruf sämtliche mir wichtigen Aspekte meines Lebens zusammenfinden.

Seit fünf Jahren biete ich Workshops für Gruppen, sowie Paar- bzw. Einzelsitzungen in den Bereichen Conscious Kink, Sinnlichkeit, Intimität und Sexualität an.

Um meinem Interesse an Gesprächen mit anderen Menschen beruflich mehr Raum geben zu können, habe ich im Herbst 2021 mit der Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater begonnen.

Solltest du Fragen, Wünsche oder Feedback haben, freue ich mich, wenn du mich kontaktierst, entweder direkt auf meiner Webseite www.mehrspueren.at oder per Email (sascha@mehrspueren.at).

Justyna (Jay)

Workshops: Mindful Morning – Morgen Yoga Flow (Open Level),
Ecstatic Pain

Nach ihrem Abschluss in Biotechnologie war Justyna über fünf Jahre lang in der akademischen Forschung im Bereich der Molekularen Medizin tätig. Die Wissenschaft half ihr die Biochemie des Lebens zu verstehen aber sie beantwortete nicht die meisten ihrer Fragen über die menschliche Natur, das Bewusstsein und die Spiritualität. Ihre Berufung und Neugier brachten sie nach Indien, wo sie verschiedene Yoga- und Meditation- Traditionen studierte, gefolgt von vielen Jahren des Selbststudiums und Erfahrungen in den Bereichen Tantra, Kink, angewandte Yoga Philosophie und andere verkörperte spirituelle Praktiken. In ihrer Arbeit verbindet sie moderne wissenschaftliche Forschung, östliche Traditionen und ihre persönliche Erfahrung, um Menschen dabei zu helfen, ihre Körperweisheit als Tor zu persönlichem Wachstum, Tiefe und Intensität zu erobern.

Bernadette Renz​

Workshop: Berühr mich – mal ganz anders!
Abendprogramm: Play Night

„Jedes Wort, jedes Gefühl, jede Berührung sehnt sich nach einem Anker in der Erfahrung.“

Bewusst leben bedeutet für mich, sich immer wieder selbst zu erkennen, zu fühlen wo wir im Moment stehen.

Experimentieren, erforschen, Grenzen hinterfragen und immer wieder neu definieren.

Seit mehr als 15 Jahren fasziniert mich dieser Erlebnisraum der Persönlichkeitsentwicklung.

In Beziehung zu sich, in Beziehung zu anderen sein, lebendig und dennoch frei sein sind das Fundament meiner Arbeit.

Auf der Basis dieses Werteempfindens bündle ich meine Erfahrungen und gebe diese in Seminaren und Coachings weiter.

Tantra Therapeutin, Impulsgeberin, Coach, Seminarleiterin Integrative Körper- und Prozessarbeit

Vera

Vera

​Workshop: Play & Seil

Unterrichtet und coacht 1-1 oder in Gruppenworkshops zu Embodiment Themen im In- und Ausland, ist Bodyworkerin – und hat sich nun auch in den Bereich Performance und Seilinstallionen vorgewagt.
Themen ihrer Arbeit sind mitunter (interaktive) Seilinstallationen für Videoprojekte, für Performances oder als Bühnenbild.
Ihre Plattform Miyomi bringt all diese Aspekte zusammen.

Betka Fislova​

Workshops: Liquid Space,
Show yourself – Express yourself!

Betka Fislová ist Tanzpädagogin, Tänzerin und somatische Trainerin mit langjähriger Erfahrung in Einzel- und Gruppenarbeit.

Mit Liquid Space kreiert Sie einen transformativen, trauma-sensitiven Raum, der die vielfältige Wirkung körperbezogenen Disziplinen wie Tanz, CI, Continuum Movement, Yoga und Tango nutzt.

Sabine Sonnenschein

Workshops: Ecstatic Breathing,
Chakra Puja
Abendprogramm: Ecstatic Dance

ist klinische Sexologin (sexualtherapeutische Methode Sexocorporel), Tantra-Lehrerin, Tanzpädagogin, Choreografin. Sie liebt, lebt und unterrichtet eine Verbindung von kaschmirischer tantrischer Weltsicht und Tanz als Lebenshaltung. Sie unterstützt Menschen dabei, sich selbst bewusst wahrzunehmen, zu spüren und ein gesundes, beglückendes (Sexual)leben führen zu können.

Sie hat auf zahlreichen internationalen Tantra sowie Tanz Festivals unterrichtet, wie Tantra Festival Ibiza, Baltic Tantra Festival, Open Heart Festival im ZEGG bei Berlin, Contact Festival Freiburg, ImPulsTanz Vienna, Touch & Play, Sexolution, Contact Festival Austria.

Sie ist seit 14 Jahren Schülerin von Daniel Odier: Eintauchen in den non-dualen kaschmirischen Tantrismus und die kaschmirische Massage (Yoga der Berührung). Vertiefung in “Vijnana Bhairava Tantra” mit Dr. Bettina Bäumer (Varanasi).

Sie ist in tantrischer Ganzkörpermassage, inklusive Yoni/Lingam-Massage (AnandaWave, Michaela Riedl/Köln) ausgebildet. Physiotherapeutische Weiterbildung BM Balance (zur Prävention und Therapie von Problemen im Bereich Becken, Blase, Prostata).

Sie arbeitet sexualtherapeutisch als Sexualcoach. Weiters gibt sie tantrische Körperarbeit für Frauen und führt heilsame Schoßraumdialoge durch. Mit FloZif (FR) gibt sie in Paris auch Tantra-Seminare für Frauen, Lesben, Transgender-, Intersex und Gender Fluid Menschen.

Christine

Christine Weinkopf

– Festivalorganisatorin
Abendprogramm: Play Night

Neugier, Begeisterung für Neues und die Lust im allgemeinen aufs Leben zeichnen mich aus. Somit habe ich bereits einige Bereicherungen in mein Leben ziehen und selbst gestalten können. Nach der Liebesschulgründung in Wien, freue ich mich jetzt auf das Festival EXPAND & CONNECT.

EXPAND & CONNECT bedeutet für mich Freude am individuellen Erweitern meines Horizonts, gemeinsames Entdecken, und die Fürsorge für einander in einer Gruppe DA zu sein, gehalten zu werden, wenn man es benötigt. Neuland zu betreten, ist oft verbunden mit vielen Emotionen, wie zB Scham oder Angst, und oft ist im Moment davor die Freude spürbar, oder die Lust zu Besuch.

Bei mir ist sie gerade zu Besuch und ich freue mich Euch alle kennen zu lernen.

Organisatoren

Kathrin Steiner

Kathrin Jharna Steiner​

– Initiatorin des Festivals
– Festivalorganisatorin

– Pronomen: sie/she
– Workshops:
Heart2Heart: Connect!,
Berührung & Full Body Energy Flow-Tantra Massage-Intro

Ich bin viel und vielfältig.

Ich habs mir gezeigt, dass ich denken kann, führen kann, hab erfahren dürfen wie schön auch das Gegenteil ist: Hingabe, gar nichts denken, sein.

Viele Ausbildungen (2 Studien, div. Sportausbildungen, Berührungs“arbeit“ – Tantra Massage, Integrative Körperarbeit u.a., Yoga, Aufstellungsleitung,…), Erfahrungen hierin, Jahrzehnte lang, Arbeit in Bereichen, die sich ausschließen – und dann doch vereinbar sind. Ich mag das, diese Gegensätze. 🙂

Was ich mache:

Mit Menschen arbeiten, etwas bewegen, verändern oder einfach erkennen lassen.

Räume eröffnen: für Ent-wicklung, um Schritte zu machen, sich kennenzulernen, andere Menschen zu treffen, sich und andere zu finden – um zu leben.

Raum halten, Raum geben. Mutig sein und vertrauen.

Ich vertraue darauf zu tun was zu tun ist – für Heilung und Frieden, inneren Frieden.

Zusammen kommen & für sich sein: um ins Spüren zu kommen, um zu hören was niemand sagt, zu verstehen was ist.

Ich liebe zu tun was Sinn macht, was nährt, was Entwicklung fördert und ins Sein bringt.

Vieles kann, nichts muss.

Mein Tun soll sinnvoll, hilfreich und nährend für alle sein – auch für mich.

In Liebe sein – ein Weg. Am Weg.

Christine

Christine Weinkopf

– Festivalorganisatorin
– Pronomen sie/she

Neugier, Begeisterung für Neues und die Lust im allgemeinen aufs Leben zeichnen mich aus. Somit habe ich bereits einige Bereicherungen in mein Leben ziehen und selbst gestalten können. Nach der Liebesschulgründung in Wien, freue ich mich jetzt auf das Festival EXPAND & CONNECT.

EXPAND & CONNECT bedeutet für mich Freude am individuellen Erweitern meines Horizonts, gemeinsames Entdecken, und die Fürsorge für einander in einer Gruppe DA zu sein, gehalten zu werden, wenn man es benötigt. Neuland zu betreten, ist oft verbunden mit vielen Emotionen, wie zB Scham oder Angst, und oft ist im Moment davor die Freude spürbar, oder die Lust zu Besuch.

Bei mir ist sie gerade zu Besuch und ich freue mich Euch alle kennen zu lernen.

Benji Geberovich

Benji Geberovich

– Festivalorganisator
Pronomen Sie, Es, Er oder einfach keines​

Kink- & sex-positive Event & Workshopleitung, mehrjährige sex-postive Location-Leitung und Host, Festival Orga. Mein Fokus liegt darauf Umgebungen zu schaffen, in denen Menschen in einem sicher(er)en Rahmen tiefe, zwischenmenschliche Verbindung erfahren können, unabhängig davon welche Form diese Annehmen oder wie lange diese anhalten sollte. Selbst in flüchtiger Moment bedeutungsvollen Austausches kann so viel mehr wert sein als jahrelange Oberflächlichkeit. Seit über 15 Jahren bin ich in BDSM, Polyamorie und Sex-positiven Kreisen aktiv und konnte diese Ansätze auch in mehrjähriger Leitung eines Szene-Lokals und bei der Co-Organisation mehreren Festivals erproben. Die Schaffung von Möglichkeitsräumen, in denen sich Menschen ausleben, entfalten und weiterbilden können, aber nicht müssen, ist dabei Kernelement meines Wirkens, wobei es darum geht, dass jede:r sich am Ende etwas mitnehmen kann, sei es vielleicht etwas lernen, über sich und andere, neue (Kommunikations-)Werkzeuge finden oder einfach eine schöne neue Erinnerung.